• 2007 – 2010
  • Pfarrkirche St. Petrus und Paulus
  • Mögglingen
  • Bestand
  • Renovation, Umbau
  • Wettbewerb
  • 1. Preis
  • Für den bestehenden Innen­raum ist die Licht­situation charakteristisch und raum­bestimmend: Der Altar­bereich wird durch die Ausleuchtung zu einem eigenen „Lichtraum“, der vom übrigen, gedämpft ausge­leuchteten Kirchen­raum getrennt erfahren wird.
  • Es wird vorgeschlagen, Kirchen­schiff und Altar­raum durch eine geänderte Licht­situation zusammen­zuführen. Im Altar­raum werden drei gestaffelt angeordnete Wand­scheiben vorgeschlagen, die das Seiten­licht differenzieren. Sie schaffen abgestufte Lichtflächen, die das gedämpfte Licht des Haupt­raums weiter­führen und zu einem eigenen Abschluß bringen.
  • Die Wand­scheiben sind jeweils den lithurgischen Orten zugeordnet und fassen diese auch räumlich. Der Ambo erhält durch die eigene Rückwand eine „Verankerung“ im Raum. Tabernakel und Kreuz sind in der größten Scheibe hinter dem Altar integriert.
  • Die dritte Wand­scheibe markiert den Taufort, der direkt am Licht steht in der Flucht des Seiten­schiffes. Der räumlichen Ordnung entspricht auch eine inhaltliche: Die rechte Scheibe steht für das Wort und die Verkündigung. Die mittlere steht für den Leib und die Auferstehung Christi. Und die linke steht für die Taufe und den Geist.
  • Die räumliche Intervention konzentriert sich auch vor dem Hinter­grund des vorgesehenen Budgets auf den Altarbereich. Die hinteren Altar­stufen werden entfernt und der Altar wird näher zur Gemeinde gerückt.
  • Die frei eingestellten Scheiben würdigen das konstruktive Gefüge des Hallen­raums. Das ursprüngliche Konzept der um eine Mittel­achse ausbalancierten Asymmetrie im Raum wird durch die asymmetrisch gestellten Wand­scheiben fortgeführt.
  • Es entsteht ein weiter­entwickelter Kirchen­raum, bei dem die mysthische, gedämpfte Lichtsituation einen neuen Abschluß findet. Altar­raum und Kirchen­schiff werden räumlich verbunden. Es entsteht ein differenzierter „Lichtraum“.
  • Pfarrkirche St. Petrus und Paulus
  • Mögglingen
  • Pfarrkirche St. Petrus und Paulus
  • Mögglingen
  • Mitarbeit: Lena Bedal (Projektleitung)
  • Mitarbeit Wettbewerb: Stefanie Schmitt
  • Fotos: Peter Krebs